Der Kinderfreizeitbonus von je 100 Euro wird im August 2021 ausgezahlt

Die pandemiebedingten Einschränkungen stellen insbesondere für Kinder und Jugendliche eine besondere Belastung dar. Zum Ausgleich wurde im Rahmen des von der Bundesregierung beschlossenen Aktionsprogramms „Aufholen nach Corona für Kinder und Jugendliche“ ein Kinderfreizeitbonus in Höhe von 100 Euro beschlossen. Diese Leistung soll die Folgen der Pandemie abfedern und Kinder und Jugendliche aus einkommensschwachen Familien dabei unterstützen, in den Ferien Angebote zur Freizeitgestaltung wahrzunehmen und Versäumtes nachzuholen.

Der Bundesrat hat dem Gesetzesentwurf des Bundestages (Kitafinanzhilfenänderungsgesetz) am 25. Juni 2021 zugestimmt, am 29.06.2021 wurde dies im Bundesgesetzblatt verkündet.

Einen Anspruch auf den Kinderfreizeitbonus nach § 71 Absatz 2 SGB II haben minderjährige Personen, die für den Monat August 2021 im Jobcenter Arbeitslosengeld II oder Sozialgeld beziehen. Kinder und Jugendliche, die Anspruch auf den Kinderzuschlag nach § 6a des Bundeskindergeldgesetzes haben, erhalten den Kinderfreizeitbonus nicht vom Jobcenter sondern von der Familienkasse.

Für die Auszahlung des Kinderfreizeitbonus ist kein separater Antrag erforderlich.

Soweit die Anspruchsvoraussetzungen vorliegen, zahlen die Jobcenter in gemeinsamer Trägerschaft den Kinderfreizeitbonus ab der 32. Kalenderwoche automatisiert aus und erlassen einen entsprechenden Bewilligungsbescheid.

Die Prüfung der Anspruchsvoraussetzungen erfolgt für jedes Kind individuell. Sofern die minderjährige Person die eigenen Bedarfe zum Lebensunterhalt aufgrund von Einkommen, wie Kindergeld, Unterhalt, Unterhaltsvorschuss, Ausbildungsvergütung etc. decken kann, besteht kein Anspruch auf die Zahlung des Kinderfreizeitbonus. Ob ein Leistungsanspruch besteht, ist dem Berechnungsbogen des jeweiligen Bewilligungs- bzw. Änderungsbescheides in der Spalte der jeweiligen Person zu entnehmen. Ansprüche auf Bildung und Teilhabe gelten nicht als Leistungen im Sinne des Gesetztes und lösen damit keinen Anspruch auf den Kinderfreizeitbonus aus.

Öffnungszeiten

Mo 8:00 - 13:00 Uhr
Di 8:00 - 13:00 Uhr & 14:00  - 16:00 Uhr
Mi nur terminierte Vorsprachen
Do 8:00 - 13:00 Uhr & 14:00  - 18:00 Uhr
Fr 8:00 - 13:00 Uhr

Anfahrt

Anschrift

Jobcenter Saalfeld-Rudolstadt
Bahnhofstr. 3 und 5
07318 Saalfeld

Nutzen Sie auch den Routenplaner und die Fahrplanauskunft vom KomBus!

Routenplaner

icons8
Kurzübersicht unserer Telefonnummern

Bereich Vermittlung
03671 / 53 20 601
 
Bereich Leistung
03671 / 53 20 501 (BG-Endziffer 000-165)
03671 / 53 20 503 (BG-Endziffer 166-331)
03671 / 53 20 505 (BG-Endziffer 332-490)
03671 / 53 20 511 (BG-Endziffer 491-653)
03671 / 53 20 513 (BG-Endziffer 654-816)
03671 / 53 20 515 (BG-Endziffer 817-999)
 
Erstantragsstellung:
03671 / 53 20 509
 
Die vollständige Übersicht finden sie hier.
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Weiterhin werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt, z.B. für die Analyse des Nutzungsverhalten der Besucher durch Matomo. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.